Taglilien am Heiderand

Auf dieser Seite berichte ich aktuell aus meinem Garten

Cloud Ballet

Eine letzte neue Iris, die mich mit ihrer schönen Blüte überrascht hat. Ich hoffe nur, daß sie neu austreibt, denn bislang sind keine neuen Fächer in Sicht.

Im letzten Jahr  hat sich die Irisblütezeit stärker mit den ersten Blüten der hems gekreuzt. Jetzt sind die Iris vorbei und die hems kommen nur langsam in die Gänge. Nur vereinzelt gab es bisher ein paar Blüten, die aber nicht besonders gut waren. Aber Egyptian Queen steht komplett in den Startlöchern, wie auch in den vergangenen Jahren. Ebenso Crystal Blue Persuasion. 

Crystal Blue Persuasion gibt sich heute redlich Mühe bei diesem Wetter. Das blaue Auge ist allerdings nicht besonders ausgeprägt.

Auch Barbara Mitchell trotzt dem Dauerregen und den niedrigen Temperaturen. Die Petalen zeigen sogar dreidimensionale Auswüchse, die ich öfter bei dieser Sorte erlebe.  Es ist übrigens die 2. Blüte an diesem Stiel. Die 1. Knospe mußte ich wegen Gallmückenbefall vorzeitig entsorgen.

Achtung: Bitte z.Z. verstärkt auf deformierte Knospen achten. Siehe mein 1. Beitrag im Archiv Juni 2008 Sie können von der Hemerocallis Gallmücke befallen sein und müssen fest verschlossen über den Restmüll entsorgt werden!

Montag, 15. Juni

Am Freitag habe ich mir einen 200 km Ausflug nach Holland zu den Hostatagen bei Jan van den Top gegönnt. Ein Event, auf das ich mich schon lange gefreut hatte. Und das Angebot war erschlagend! So viele verlockende Hostas. Ich hatte ziemlich schnell meinen Wagen vollgeladen, habe dann nach genauerer Überlegung ein paar Pflanzen wieder zurück gestellt. Der Kofferraum meines Auto war nachher trotzdem voll. Als ich meine Beute im Auto betrachtete, mußte ich feststellen, daß ich momentan meine Gelbe-Hosta-Phase habe.  Ich habe die Farbe Gelb gerne im Garten. Auch wenn der Sommer mal nicht so will, sieht der Garten trotzdem sonnig aus. Zu dieser Zeit ist es die Kombination von grünlichgelber Alchemilla Blüte mit lila und weißen Campanula persicifolia, sowie Tradescantien in allen blau-violetten Schattierungen, die mir so gut gefällt. Eine einfache, aber effektvolle Pflanzung. In Ergänzung dazu habe ich jetzt auch noch die Heuchera ‘Citronella’ mitgebracht. Sie wird den gelbgrünen Farbbereich verstärken. Und natürlich die neuen Hostas. Ich hoffe, daß sie sonnenverträglich genug sind, damit sie an den Plätzen, die ich mir vorstelle, bleiben können.

On Stage

Dancing Queen

Und das soll ihr Platz sein: in einer Säule im Beethintergrund vor der grünen Efeuwand.

Diese beiden haben zunächst einmal die Topplätze im Sichtbereich erhalten. Li, Tropical Dancer ist ein Sport von Spring Fling mit etwas breiterem hellen Rand. Da mir Spring Fling in diesem Jahr schon so gut gefällt, konnte ich an diesem Abkömmling nicht vorbei gehen. Re, Boracay. Davon hatte ich schon Fotos gesehen, die mich allerdings nicht so beeindruckt hatten. In natura jedoch, habe ich mich sofort in diese Hosta verliebt.

Alle Blätter sind etwas unterschiedlich gezeichnet. Die neu austreibenden Blätter sind zunächst hellgrün.

Enterprise - eine Hosta mit bunter Farbkombination für die ich noch einen Platz finden muß.

Spritzer stand irgendwie schon lange auf meiner Liste. Bei den schönen Verkaufspflanzen konnte ich nicht nein sagen. Golden Prayers habe ich ebenfalls neu und Fireworks war mir von den Schnecken vernichtet worden und ist nun von mir ersetzt worden.

Dienstag, 16. Juni

Heute hatten sich viele hems verabredet, ihre Blüten zu öffnen. Vor allem meine besonderen Lieblinge, die hems mit Mustern und speziellen Augen sind früh dran. Leider, denn bei diesen Temperaturen waren sie schlecht geöffnet und die Muster uninteressant. Verschwendete Blüten.

Eine Ausnahme heute die Blüten von Crystal Blue Persuasion. Schön geöffnet, nicht richtig blau, aber ansehnlich.

Freitag, 19. Juni

Auch bei Tante Ju gab es schöne Blüten. Die Farben sind jetzt viel intensiver als sie bei der 1. Blüte am 30. April waren (s. Eintrag).

Heute ein erfreulicher Anblick, Portofino. Die ersten Blüten waren noch nicht so gut, aber dieTemperaturen werden langsam angenehmer und damit auch die Blüten besser.

Samstag, 20. Juni

Nichts auszusetzen gab es heute bei dieser Blüte von Shimmering Elegance.

Diese versteckte Blüte von Amethyst Reflections hätte ich fast übersehen. Die Pflanze hat nur einen schwachen prescape gebildet, dem die Blüte nun zu schwer ist. Er liegt halb abgebrochen fast auf der Erde. Ich habe ihm nun eine Stütze verpaßt. Allein für diese Blüte hat sich das gelohnt. Bemerkenswert, daß so ein schwacher Stiel so eine schöne Blüte hervorbringt.

Tholian Web fängt auch wieder gut an.

Aber die vielen Blüten, die heute nicht so schön waren, verschweige ich lieber.

Sonntag, 21. Juni

Trotz des kräftigen und ergiebigen Regens am Vormittag und den niedrigen Temperaturen (13 Grad, 10 Uhr) gab es Blüten, die diesen Umständen getrotzt haben. Portofino und Shimmering Elegance gehörten dazu. Schöne Blüten an denen es nichts zu meckern gab. Ich habe sie mir da auf die Terrasse geholt um einen besseren Blick auf die Blüten zu haben.

Spotted Fever läßt sich nicht vom Wetter beeindrucken.

Visual Intrigue mit einem schönen Batikmuster.

Smlg. Skyhooks X unb

vom letzten Jahr. Hat sehr große Ähnlichkeit mit Swallow Tail Kite, die ich mir zu Vergleichszwecken angeschafft habe. Und beide blühten heute, so daß ich direkt vergleichen konnte. Ich werde aber noch ein paar Blüten abwarten, bevor ich den Sämling beurteile.

Montag, 22. Juni

Transavantguardia ist eine Taglilie, die ich sehr gern mag. Sie steht allerdings bei mir vor der weißen Hauswand, so daß Fotos vor diesem Hintergrund nicht möglich sind. Heute blickte jedoch die erste Blüte zur Wand, so daß ich einen dunklen Hintergrund für ein Foto nutzen konnte. Ich mußte mich zwar ein wenig verrenken, aber es ging.

Hier zeigt sich auch, weshalb diese Taglilie besser im Halbschatten, bzw. mit dunklerem Hintergrund gepflanzt werden sollte. Der schmale cremefarbene Rand kommt viel stärker zur Geltung und bildet einen schönen Kontrast zum schwarzroten Farbton der Blüte.

Von Purple Maze hatte ich mir einiges erhofft. Nun ist es fast schon die letzte Blüte (es war nur ein prescape), und keine habe ich bei guten Wetterbedingungen zu sehen bekommen. Die heutige Blüte war noch am besten, da sich hier zumindest mal weitere Schattierungen in der Augenzone zeigten.

Donnerstag, 25. Juni

Es gab heute nur halbe Blüten. Die andere Hälfte der jeweiligen Blüte war bereits matschig, da sie gestern bereits geblüht hatte. Also, kein schöner Anblick. Daher habe ich mich heute mal mit den Knospen beschäftigt.

Die Knospen sehen vielversprechend aus. Das könnten morgen schöne Blüten werden.

Freitag, 26. Juni

Tatsächlich, heute waren die Blüten um einiges besser als bisher.

Mystery Man

Montag, 6. Juli

Mystical Rainbow

Es tut mir sehr leid, aber ich schaffe es momentan einfach nicht, Fotos zu bearbeiten und hier einzustellen. Ich bitte um Verständnis. Natürlich ist die Blüte inzwischen weit fortgeschritten und das Wochenende war die Blüte fantastisch.

Ich werde so nach und nach einige Fotos einstellen.

Huckleberry Candy - ich glaube, so ausgeprägt habe ich die Blüte bisher noch nie gesehen. Wahrscheinlich ist die Pflanze langsam eingewachsen.

Ballroom Waltz zeigt inzwischen was in ihr steckt.

Julie Newmar zeigt sich meistens sehr attraktiv.

On To Something - die Elternpflanze zu dem Smlg unten

Am vorletzten Wochenende habe ich meinen Sämlingsacker besucht. Da ich zu dieser Zeit nur einmal dorthin komme, habe ich mir einen Teil knospige Sämlinge ausgegraben, von einigen anderen lediglich die Blütenstiele abgeschnitten und mitgebracht um zumindest einen Eindruck von den Blüten zu bekommen.

Diese Blüte habe ich direkt dort blühen gesehen. Der Sämling darf weiter wachsen, ich habe ihn nicht ausgegraben.

Es ist eine Kreuzung aus

Eyes Forever X Sc Sea Shells

 

Und dieser Sämling gehörte zu denen, die ich knospig ausgegraben und mitgenommen habe. Heute dann die Überraschung der ersten Blüte. Ein schöner, deutlicher grauer Ring, sogar mit ein paar metallisch glänzenden Flecken. Ich denke, manche Fehler der Blüte sind auf das Ausgraben zurück zu führen, können vielleicht im nächsten Jahr verschwunden sein. Von den übrigen Sämlingen dieser Kreuzung von Prickled Petals X On To Something zeigt keiner solch eine Zeichnung.

Dienstag, 7. Juli

Heute tanzten viele Schmetterlinge durch den Garten. Besonders gefragt waren die hellen Blüten als Sitzplätze. Auf diesen Blüten ließen sie sich oft nieder.

Mittwoch, 8. Juli

 

Aus der Kreuzung Moonlit Masquerade X Julie Newmar sehen alle Sämlinge, soweit sie bisher geblüht haben, sehr ähnlich aus. Den Unterschied macht der Rand um die inneren Blütenblätter, den ich gerne umlaufend hätte. Das ist bei diesem Sämling noch nicht ganz vorhanden, aber ansatzweise. Ich könnte mir vorstellen, daß sich das noch verbessert.

BuiltWithNOF

Hier im Vergleich mit dem Pollenspender, Julie Newmar...

...und mit der Mutterpflanze, Moonlit Masquerade. Die Größenverhältnisse stimmen nicht, da sich die Sämlingsblüte beim fotografieren näher zur Kamera befand.

Leider sind die inneren Blütenblätter bei dem Sämling etwas breiter geworden, als sie es bei Julie Newmar sind. Dagegen ist mir das Öffnungsverhalten heute sehr positiv aufgefallen. Bei unserem heutigen, sehr regnerischen und kühlen Wetter, war der Sämling morgens bereits flach geöffnet. Die Blüten von beiden Elternpflanzen dagegen haben es heute nur zu einer trompetenförmigen Blütenöffnung geschafft.

[Home] [Taglilien] [Helleborus] [Irisalbum] [Hosta] [Aktuell im Garten] [Archiv 2009 Juni-Juli] [Archiv 2009 Jan-Mai] [Archiv Juli 2008] [Archiv Juni 2008] [Archiv Mai 2008] [Archiv April 2008] [News Kontakt] [Gästebuch] [Einträge]